Gerät vor Malware schützen

Wenn Sie von Google aus weitergeleitet werden, wenn Pop-ups oder unerwünschte Symbolleisten erscheinen oder Sie seltsame Google-Suchergebnisse erhalten, befindet sich möglicherweise Malware auf Ihrem Computer. Als Malware wird Software bezeichnet, die Kontrolle über Ihren Computer erlangen und ihn schädigen soll.

Anzeichen für Malware

Wenn sich Malware auf Ihrem Computer befindet, können die folgenden Symptome auftreten:

  • Pop-ups
  • Unerwünschte Symbolleisten
  • Unangemessene Google-Suchergebnisse oder -Werbung
  • Weiterleitung von einer Website, die Sie selbst aufzurufen versuchen, etwa Ihre Startseite oder Google
  • Erscheinen einer Suchmaschine, die wie Google aussieht, jedoch nicht die gewohnte URL oder das gewohnte Logo aufweist
  • Ergebnisse von der falschen Suchmaschine

Malware von Ihrem Computer oder aus Ihrem Browser entfernen

  1. Überprüfen Sie Ihren Computer auf Programme, die Sie nicht kennen, und deinstallieren Sie sie.

Hier einige Beispiele für zu deinstallierende Programme:

  • BrowserProtect
  • Desk 365
  • Dosearches Browser Protector
  • DProtect
  • eSave Security Control
  • Extended Protection
  • Nation Zoom (angebliche Suchmaschine)
  • New Tabs Uninstall
  • Omiga plus
  • Wysys Control

2. Verwenden Sie bei Chrome oder Firefox die Funktion zum Zurücksetzen des Browsers, um die unerwünschten Änderungen rückgängig zu machen und wieder mit den gewohnten Einstellungen zu arbeiten.

3. Bei anderen Browsern sollten Sie eine Antivirensoftware verwenden, um Malware zu finden und von Ihrem Computer zu entfernen.

4. Falls Sie das Problem anhand der oben genannten Schritte nicht beheben konnten, posten Sie dazu einen Beitrag im Forum der Google-Suche. Beschreiben Sie darin, welche Schritte zur Fehlerbehebung Sie bereits unternommen haben.

Ihren Computer in Zukunft vor Malware schützen

Tipp 1: Sorgen Sie dafür, dass Ihr Browser und Ihr Betriebssystem immer auf dem neuesten Stand sind.

Von den meisten Betriebssystemen erhalten Sie Benachrichtigungen, wenn es Zeit ist, ein Upgrade auszuführen. Ignorieren Sie diese Meldungen nicht! Bei älteren Softwareversionen treten manchmal Sicherheitsprobleme auf, die Kriminelle nutzen können, um sich Zugriff auf Ihre Daten zu verschaffen.

Der Google Chrome-Browser wird bei jedem Start automatisch auf die neueste Version aktualisiert, sodass Sie jederzeit ohne zusätzlichen Aufwand den aktuellen Sicherheitsschutz erhalten.

Tipp 2: Vorsicht bei Klicks oder Downloads!

Es passiert leicht, dass man ungewollt auf einen Link klickt, der Malware auf dem Computer installiert. Um Ihren Computer zu schützen, klicken Sie nur auf Links und Downloads von Websites, denen Sie vertrauen. Öffnen Sie keine unbekannten Dateitypen und laden Sie keine Programme über Pop-ups herunter, die in Ihrem Browser erscheinen.

Achten Sie bei Downloads auf das Kleingedruckte und auf automatisch ausgewählte Kontrollkästchen. Vergewissern Sie sich, dass Sie genau wissen, welche Programme installiert werden.